Sonntag, 12. Mai 2013

Chill mal, Mama!

Wenn ich mir eins wünschen darf, dann nur das, dass ich diesen Spruch heute nicht zu hören bekomme. Ich liebe meine Kinder, gar keine Frage, aber wenn ich den Satz höre schwillt mein Hals von hier bis nach Timbuktu!
Eigentlich mache ich mir gar nichts aus Muttertag, ich möchte heute nicht beschenkt und auch nicht zum Essen ausgeführt werden, das ist mir zu kommerziell. Ich freue mich viel mehr über ein Dankeschön meiner Kinder, das von ihnen selbst komm, ganz ohne das es auf dem Kalender steht.
Danke dafür, dass Du mir abends um 10 noch Toast Hawaii machst, mich bei strömendem Regen zu Schule fährst und meine Jeans eben mal schnell wächst - obwohl du gerade den Wäscheberg abgearbeitet hast. Von der Wimperntusche die ich ständig unfreiwillig verleihe mal ganz abgesehen.

So handhabe ich es mit meiner Mutter auch, denn heute mit über 40 Jahren frage ich mich oft wie hat sie das damals, mit 2 pubertierenden Mädchen, nur ausgehalten. Wie viele Sorgen sie sich gemacht haben muss, ohne die Kontrollfunktion des Handys!
Ich freue mich jeden Tag, dass ich solches Glück mit meiner Mutter und meinem Vater habe, alles was ich weiß und was ich bin habe ich von ihnen.

♥ Thank you, Mum


 Quelle: via Pinterest 

Meine Kinder sind diesem zarten Alter leider entwachsen, aber ich erinnere mich sehr gerne *manchmal wehmütig* an diese frühen Jahre unseres Zusammenseins. Viele Dinge sind kompliziert und unbequem, aber viel leichter handelbar als mit Kindern in der Pubertät. 



Heute brauche ich viel mehr Durchhaltekraft und Drahtseilnerven um diese Herausforderung des täglichen Zusammenlebens zu meistern.
Ich kann mit Sicherheit sagen, dass meine Kinder der Quell meines größten Glückes sind, aber auch die Ursache meiner größten Sorgen. 


Ein spanisches Sprichwort sagt übersetzt:
"Wenn die Kinder klein sind möchte man sie am liebsten fressen, sind sie dann größer bereut man, es nicht getan zu haben."


Meiner Mutter statte ich heute trotz allem einen Besuch ab und nehme diesen leichten Käsekuchen* zum Kaffee mit.


* Das Rezpet liefere ich Euch nach, wenn er meinen Ansprüchen genügt :-)

Habt einen schönen Sonntag


Kommentare:

  1. Ein wirklich sehr schöner Post!
    Hat der Kuchen geschmeckt? Und viel wichtiger: hattest du einen schönen Tag mit deiner Mutter? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja das hatten wir und der Kuchen war auch lecker - ich poste das Rezept die nächsten Tage.
      lg
      Petra

      Löschen